Systemaufbau

Objekt:Instandsetzung Rankwoogbrücke, Olten / Winznau
Deckschicht:MA 11 THP 40mm
Schutzschicht:MA 16 HP 45mm
Abdichtung:FLK-PMMA (Eliminator) und Polymerbitumen-Dichtungsbahnen
Versiegelung:2 Schichten Epoxidharz unter PBD
Fläche:2'700m2
Absplittung:bit. Splitt 3/6
Bauherr:AVT Solothurn
Bauleitung:IG IRAWO, c/o ewp AG
Auftraggeber:Hydrojet AG, Basel
Ausführung:Juli 2011 bis September 2011

Objektinformation

Ausgangslage
 
Brücke
- Hauptbrücke 140 m
- Vorlandbrücke 65 m
- Erstellung 1964-66
- Schwachstellen / Schäden
- Gehwegkonsolen: Tragsicherheit
ungenügend
- Brückenabdichtung/-belag undicht
- Beton: Chloride, Abplatzungen
- Armierung: Korrosion, Querschnittsverluste
- Lager: Überbeanspruchungen, Korrosion
- Fahrbahnübergänge undicht
 
Kreuzung
- Kapazitätsprobleme
- Unfallschwerpunkt
- Spurrillen im Belag

Baufortschritt

Datum: 15. Juli 2011

Zoom: pict8657.jpg

Das Widerlager Seite Kreisel wird mit FLK-PMMA System Eliminator abgedichtet. Auf die sandgestrahlte und mit Primer vorbehandelte Betonoberfläche wird die erste Schicht aufgespritzt. Kanten, Kehlen und unebene Oberflächen stellen bei diesem System keine Probleme dar.

 

Zoom: pict8658.jpg

Mit Schutzkleidung wird die Abdichtung appliziert. Das hochreaktive Material wird mittels Druckluft gesprüht, ähnlich wie ein Autolackierer dies tut.

 

Zoom: pict8661.jpg

Hohe Tagesleistungen sind mit diesem Produkt kein Problem. Es eignet sich besonders bei terminknappen Baustellen hervorragend.


 

Datum: 24. August 2011

Zoom: img_1726.jpg

Der Kreisel wurde mittlerweile im Bereich des Widerlagers mittels Betonplatte erstellt. Nun wird die Brückenplatte maschinell Eingebaut. Man beachte den kleinen Einbauradius!

 

Zoom: img_1741.jpg

Der Einbau erfolgte ab Schienentrassee um eine grösstmögliche Ebenheit zu garantieren. Zudem konnten mit dieser Einbauweise Fugen im Fahrbahnbereich vermieden werden.

System by cms box